top of page

Fichtennadel Laugenbrezel selber machen!

Laugenbrezel selber machen ist gar nicht schwer. Ob klassisch oder als neue Geschmacksrichtung mit Fichtennadeln - probiere es einmal selber aus, denn frisch aus dem Backofen schmecken sie einfach am besten!


Laugenbrezel Rezept mit Fichtennadelsalz

 

Zutaten für 6-8 Brezel:


- 500g Weissmehl

- 40g Butter

- 40g Hefe

- 300ml lauwarme Milch

- 1 Liter Wasser

- 50g Natron

- 1 Teelöffel Zucker


 

Rezept Beschreibung:



Zubereitung:

Zuerst Mehl, Salz, Zucker und Butter in eine grosse Schüssel geben. Die Frischhefe zerbröseln und zusammen mit der lauwarmen Milch ebenfalls hinzugeben.


Die Masse wird jetzt zu einem glatten Teig geknetet. Mit einer Teigknetmaschine dauert dies auf langsamer Stufe (1) zuerst 5 Minuten und anschliessen auf einer höheren Stufe nochmals 10 Minuten bis der Teig schön glatt geknetet ist.


Nach dem Kneten den Teig in der Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und für ca. 30 Minuten ruhen lassen.


Nun den Teig in 6-8 gleich grosse Stücke schneiden. Die Teigstücke in ca. 70 cm lange Stücke ausrollen. Für die Perfekte Brezel Form sollten die Teigstränge in der Mitte am dicksten sein und gegen die Enden dünner werden.


Brezel formen: Hierfür je einen Teigstrang zuerst wie eine U-Form auslegen. Die beiden Teigenden des "U"nehmen und im oberen Drittel einmal übereinander kreuzen und ein zweites Mal kreuzen. Nun die beiden Enden auf den unter dicken Teils des Teigs herunterklappen. Am besten die beiden Enden noch mit etwas Wasser bestreichen und andrücken.



Auf ein Backblech Backfolie auslegen und die geformten Brezel darauf legen. Das Backblech nochmals mit einem Küchentuch zudecken und am besten im Kühlschrank für 30 Minuten ruhen lassen.


In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und das Wasser in einer grossen Pfanne zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht die Pfanne von der Herdplatte ziehen und das Natron in die Pfanne geben. Die Herdplatte auf eine niedrigere Stufe zurückdrehen und die Pfanne wieder auf der Herd stellen. Das Wasser sollte jetzt nur noch leicht sieden und nicht mehr kochen.


Ab jetzt müssen wir für das perfekte Ergebnis konzentriert und schnell arbeiten.

Die Brezeln mit einer Kelle für 20 Sekunden immer Einzel vollständig in die Natronlauge eintauchen und anschliessend auf das Backblech zurücklegen. Denke daran die Brezel dehnen sich beim Backen noch aus - also genügend Abstand zwischen den Brezeln lassen und wenn möglich auf zwei Backbleche verteilen.


Sobald alle Brezel auf dem Backblech liegen diese nochmals grosszügig mit dem Natronlaugenwasser einpinseln mit grobem Salz oder Fichtennadelsalz bestreuen und die dickste Teigstelle mit einem Messer längs einschneiden.


Die Bleche auf die unterste und die mittlere Ofenposition schieben und für 17 Minuten backen. Nach der Hälfte die Plätze der beiden Bleche einmal tauschen.


Viel Spass beim Backen!





 

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page