top of page

Zitronen-Risotto einfach selber machen

Ein Klassiker aus der italienischen Küche ist das Risotto. Als Safran-, Steinpilz- oder Tomatenrisotto haben wir es wahrscheinlich alle schon einmal genossen. Eine wunderbar cremiges und leicht-frisches Zitronenrisotto sorgt in der Risotto Zubereitung für Abwechslung und schmeckt einfach nur lecker.


Rezept Porridge mit Beeren und Nüssen und weiteren genialen Toppings

Rezept: Zitronenrisotto


Zutaten für 4 Personen:

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 Glas trockener Weisswein

ca. 1 Liter Hühner oder Gemüsebouillon

ca. 340g Risotto-Reis

1 EL Butter

50 g geriebener Parmesankäse


Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein haken. 1 Liter kaltes Wasser in einer Pfanne aufkochen und 25g des Bouillonpulvers dazugeben. Die Bouillon auf kleiner Stufe warmhalten.


In einer grossen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die gehackten Zwiebeln und Knoblauch bei geschlossenem Deckel einige Minuten andünsten. Den Reis dazu geben und bei ständigem Umrühren glasig kochen. Nun mit dem Weisswein ablöschen und weiter fleissig umrühren, bis der Weisswein eingekocht ist. Einen halben Esslöffel der Zitronenschalen dazu geben und mit ca. 3 dl der Bouillon auffüllen. Jetzt braucht es ein wenig Geduld. Der Reis soll die Flüssigkeit langsam aufnehmen. Daher wird bei kleiner Hitze immer wieder etwas Bouillon (1 Suppenkelle) dazugegeben, bis nach ca. 15-20 Minuten der Reis al dente gekocht ist.


Die Pfanne vom Herd nehmen, sobald das Risotto fertig ist und noch etwas Biss hat. Einen halben Esslöffel Zitronenpfeffer, Butter und ca. 20g Parmesankäse unterrühren. Nochmals etwas Bouillon dazu geben, denn ein gutes Risotto sollte nicht klebrig sein, sondern so viel Flüssigkeit enthalten, dass es langsam von einem Teller gleiten könnte.


Risotto allenfalls nochmals mit Zitronenpfeffer, Salz oder etwas Bouillonpulver abschmecken und sofort servieren.

 

 

Du möchtest deine Zitronenschalen selber mahlen?




 



bottom of page